Unternehmensnachfolge / Beteiligungen

"Die interessanten Optionen finden"

Unternehmensnachfolge

Wer Nachrichten liest und hört bzw. sich mit Wirtschaftsmedien befasst, kennt das brennende Thema um Nachfolgeregelungen in Unternehmen. In den kommenden Jahren und Jahrzehnten wird dieses Thema an Aktualität weiter zunehmen. Denn es gibt eine Vielzahl an Unternehmern, die in den kommenden Jahren den Ruhestand antreten werden oder wollen und keine geeigneten Nachfolger haben.

Die Frage ist wo und wie man an derartige Unternehmen kommt, denn so wie im verdeckten Stellenmarkt, werden vor allem die Interessantesten und besten Optionen für Unternehmensnachfolge nicht öffentlich sichtbar. Und das hat natürlich seinen Grund, will man doch mit einem Eigentümerwechsel nicht Unruhe in seine Führungsmannschaft, Mitarbeiter, Kunden und Lieferanten, Banken und Geldgeber etc. bringen. Das könnte sehr rasch zu einem Nachteil bei den Verhandlungen führen, wenn es um den Kaufpreis geht. Also läuft hier alles mit höchster Diskretion ab.

Vom erfolgreichen Manager zum erfolgreichen Unternehmer

Wir nehmen uns gerne und ausreichend Zeit in unserem Prozess, um herauszufinden, ob und wie, Ihr Weg vom Manager zum Unternehmer aussehen soll und muss, um erfolgreich zu sein. Unsere eigenen Erfahrungen und die unseres gesamten Netzwerkes werden Ihnen eine wesentliche Stütze sein bei Ihrer Entscheidungsfindung sein. 

Es gibt viel zu berücksichtigen und eine ganze Menge Fragen zu klären, bevor man sich auf die Suche nach einem passenden Unternehmen macht. Fragen, welche von Person zu Person nicht unterschiedlicher sein könnten. Bedenken Sie, auch hier sind Sie nicht der einzige Interessent! Was Sie also in diesem Rennen zum Favoriten macht, werden wir gezielt herausarbeiten.

Dass ein solcher Schritt von wesentlich größerer Tragweite ist, als wenn man „nur“ eine neue Top-Position sucht, ist klar. Wenn Sie ein neues Auto kaufen, machen Sie wahrscheinlich auch vorher eine Probefahrt, um herauszufinden, ob es tatsächlich Ihren Wünschen und Anforderungen entspricht. Das Problem ist, dass Sie hier keine Möglichkeit zur Probefahrt haben. Damit Sie ein Unternehmen übernehmen können, dürfen Sie auch eigenes Kapital in die Hand nehmen. Die Zeiten in denen Sie von Banken Kredite ohne entsprechend persönliche Sicherungen erhalten, sind schon lange vorbei. Das Risiko des Scheiterns ist also mit wesentlich größerer Tragweite als bei der Übernahme einer neuen Top-Position als Manager. Sich für das falsche Unternehmen möglicherweis am Höhepunkt Ihrer Karriere zu entscheiden katastrophal!

Scheitern Sie als Unternehmer, dann wäre dies schlimm genug. Dass Sie damit in eine Sackgasse abgebogen sind, aus welcher der Weg zurück in eine Managementposition mit möglicherweise 55 Jahren so gut wie unmöglich wird, macht die Sache nicht einfacher. Umso wichtiger ist die Beratung.

Bevor Sie sich in dieser Angelegenheit beraten lassen, fragen Sie genau nach welche und woher Ihr künftiger Berater die dafür notwendige Qualifikation hat. Wir haben diesen Schritt nicht nur vor einigen Jahren selbst gemacht und sondern verfügen heute über mehrere Unternehmen und einigen Beteiligungen. Wir helfen Ihnen gerne mit Erfahrung weiter.

Das Richtige: Recherche und Insiderwissen

Wenn wir geklärt haben, ob ein solcher Schritt genau das Richtige ist, gilt es herauszufinden, wo und wie man das dafür geeignete Unternehmen zur Übernahme nun findet.

Durch unsere tägliche Arbeit des inversen Headhuntings für Top-Positionen und durch unser spezielles Netzwerk, verfügen wir über genügend Möglichkeiten und Informationen jene Optionen zu finden, bevor dies jemand anderer erfährt. Damit stellen wir Sie auch hier in die jeweilige Pole Position, und zwar mit dem dafür notwendigen Rennwagen ausgestattet mit entscheidenden Vorinformationen und steigern damit die Wahrscheinlichkeit, damit Sie dann auch tatsächlich als Sieger durch Ziel fahren. Den Start erledigen wir – das Rennen müssen Sie selbst fahren!

Beteiligungen

Eine ebenfalls lukrative Möglichkeit sind Beteiligungen. Diese kann man sowohl als stiller Beteiligter als auch aktiver Manager anstreben. Klar, dass es auch hier im Grunde die gleichen Fragen zu klären gilt wie bei ganzheitlichen Übernahmen, allerdings ist das Risiko meist geteilt. Aber genau darin kommt eine andere Frage sofort auf den Tisch. Oder gehen Sie mit jedem sofort eine Beziehung ein, ohne gründlich darüber nachzudenken. Und Liebe schwindet meist über die Jahre. Wie hoch die Scheidungsquote heutzutage ist, brauchen wir an dieser Stelle wohl nicht aufführen. Die anschließende Situation alles andere als optimal.        

Chancen mit kreativen Lösungen

Die Attraktivität im Rahmen einer neuen Position eine Beteiligung angeboten zu bekommen, möchten wir nicht abstreiten. Chancen und Risiken abzuwägen und genau zu betrachten, ob denn dies alles so sein kann wie vorhergesagt wird schon eher eine schwierigere Aufgabe. Auch hier ist Insiderwissen oft die Lösung, die diese Fragen klären kann. Dass Beteiligungen bei unserem Prozess auf der Suche nach einer neuen Top-Position auf dem Tisch kommt, ist nicht selten der Fall. Warum dies gerade mit unserem Prozess und unserer Methode häufiger vorkommt, als anders hat mit unseren Kunden selbst zu tun. Erfolgreiche Top-Manager mit überdurchschnittlichen Gehältern – da ist manchmal Kreativität gefragt diese an Board zu bekommen, ohne dabei gegenüber seinen anderen Führungskräften das Gesicht zu verlieren und ohne dabei das Gehaltsgefüge im Unternehmen zu zerstören. Beteiligungen als Zusatznutzen oder Zusatzprodukt im Rahmen unserer Arbeit.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×